logo header bak2

Comic

Der Große Vierfüßige Schlobbergotz in einer der wenigen erhaltenen und nach Europa übermittelten Handzeichnungen Stümpkes.

Eine von Dr. Harald Stümpke entdeckte, mittlerweile ausgestorbene Ordnung der Säugetiere, die zusammen mit den Wolpertingern, den Rüsselschwänzen und den Rollmöpsen zu den besonders lustigen Nebenergebnissen der Evolution zählen. Da die letzten lebenden Belegexemplare sowie überhaupt jegliche DNA-Proben zusammen mit ihrem Entdecker bei einem Tsunami verschollen sind, lässt sich der terranische Ursprung der Fußpopler nicht mehr 100%ig nachweisen.

Der Trivialname der Tierordnung basiert übrigens auf einer Fehlübersetzung. Die von Stümpke vorgeschlagene zoologische Bezeichnung Struntsibora müsste im Deutschen eher "Popelfüßer" heißen - aber wen kümmert das heutzutage noch...

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok